START  |   KONTAKT   |   IMPRESSUM  |   DATENSCHUTZERKLÄRUNG


Wer benötigt einen Datenschutzbeauftragten?

Gemäß der EU Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) muss in den folgenden Fällen ein Datenschutzbeauftragter benannt werden:

  • bei öffentliche Stellen unabhängig von der Anzahl der Beschäftigten

  • wenn "besondere schutzwürdige Daten" verarbeitet werden, unabhängig von der Anzahl der Beschäftigten

  • wenn eine umfangreiche, regelmäßige und systematische Beobachtung (Videoüberwachung) stattfindet, unabhängig von der Anzahl der Beschäftigten

  • bei Gemeinschaftspraxen, bei denen ein hohes Risiko für die Rechte und Freiheiten bei der Verarbeitung personenbezogener Daten zu erwarten ist, unabhängig von der Anzahl der Beschäftigten

  • bei Unternehmen, Arztpraxen und Praxisgemeinschaften mit mehr als 10 Beschäftigten (egal, ob es sich um Teilzeit- oder Vollzeitkräfte handelt)



In allen anderen Fällen ist die Geschäftsführung für die korrekte Umsetzung der Datenschutz- gesetze verantwortlich und haftbar.




Verstöße gegen die gesetzlichen Datenschutzbestimmungen können Geldbußen von bis zu
20 Millionen Euro nach sich ziehen.







Fortsetzung

Onlinepräsenzen in sozialen Medien

Wir unterhalten Onlinepräsenzen innerhalb sozialer Netzwerke und Plattformen, um mit den dort aktiven Kunden, Interessenten und Nutzern kommunizieren und sie dort über unsere Leistungen informieren zu können.

Wir weisen darauf hin, dass dabei Daten der Nutzer außerhalb des Raumes der Europäischen Union verarbeitet werden können. Hierdurch können sich für die Nutzer Risiken ergeben, weil so z.B. die Durchsetzung der Rechte der Nutzer erschwert werden könnte. Im Hinblick auf US-Anbieter die unter dem Privacy-Shield zertifiziert sind, weisen wir darauf hin, dass diese sich damit verpflichten, die Datenschutzstandards der EU einzuhalten.

Ferner werden die Daten der Nutzer im Regelfall für Marktforschungs- und Werbezwecke verarbeitet. So können z.B. aus dem Nutzungsverhalten und sich daraus ergebenden Interessen der Nutzer Nutzungsprofile erstellt werden. Die Nutzungsprofile können wiederum verwendet werden, um z.B. Werbeanzeigen innerhalb und außerhalb der Plattformen zu schalten, die mutmaßlich den Interessen der Nutzer entsprechen. Zu diesen Zwecken werden im Regelfall Cookies auf den Rechnern der Nutzer gespeichert, in denen das Nutzungsverhalten und die Interessen der Nutzer gespeichert werden. Ferner können in den Nutzungsprofilen auch Daten unabhängig der von den Nutzern verwendeten Geräte gespeichert werden (insbesondere wenn die Nutzer Mitglieder der jeweiligen Plattformen sind und bei diesen eingeloggt sind).

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Nutzer erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effektiven Information der Nutzer und Kommunikation mit den Nutzern gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO. Falls die Nutzer von den jeweiligen Anbietern der Plattformen um eine Einwilligung in die vorbeschriebene Datenverarbeitung gebeten werden, ist die Rechtsgrundlage der Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. a., Art. 7 DSGVO.

Für eine detaillierte Darstellung der jeweiligen Verarbeitungen und der Widerspruchsmöglichkeiten (Opt-Out), verweisen wir auf die nachfolgend verlinkten Angaben der Anbieter.

Auch im Fall von Auskunftsanfragen und der Geltendmachung von Nutzerrechten, weisen wir darauf hin, dass diese am effektivsten bei den Anbietern geltend gemacht werden können. Nur die Anbieter haben jeweils Zugriff auf die Daten der Nutzer und können direkt entsprechende Maßnahmen ergreifen und Auskünfte geben. Sollten Sie dennoch Hilfe benötigen, dann können Sie sich an uns wenden.












SKYCOMP IT-Solutions, Blessenberg 18, D-23701 Eutin, Fon: +49 (0) 4521 8301410, E-Mail: info@ds-easy.de